Kartenkauf ganz bequem auch online möglich

Karten für Filmvorstellungen im Kino Casablanca können natürlich auch ganz bequem online gekauft werden. Dazu einfach auf Tickets klicken und den gewünschten Termin auswählen. Bitte beachten Sie, dass wir nur über zwei Logensessel verfügen, der Kauf einer höheren Anzahl in dieser Kategorie somit leider nicht möglich ist!

Unsere Filme in der Übersicht




↑ Trailer
5.3., 20:30 | 10.3., 18:00 | 11.3., 20:30 | 13.3., 20:30 (OmU)

Donnie Darko (2001)

BEST of CINEMA - Meisterwerke zurück im Kino!

Ungewöhnlicher Genre-Mix aus melancholischer Science-Fiction, Coming-of-Age, Teenager-Komödie und phantastischem Thriller, der das Publikum auf eine (alb-)traumhaft erscheinende Reise in den Schwebezustand zwischen der Welt der Kindheit und der Erwachsenen mitnimmt.

Inhalt:

Middlesex, Iowa, 1988: Donnie Darko (Jake Gyllenhaal) ist auf den ersten Blick ein typisch amerikanischer Teenager, ausgestattet mit einem scharfen Intellekt, lebhafter Fantasie und einer weltmüden Weisheit, doch ebenso introvertiert und emotional labil pflegt er eine Freundschaft mit Frank, einem riesigen Kaninchen, dass nur er sehen kann. Als Donnie eines Nachts von seinem imaginären Freund geweckt wird, der ihm offenbart, dass der Weltuntergang kurz bervorsteht, entgeht er um ein Haar einem Unfall, der tödlich hätte enden können. Von da an wird Frank zu Donnies ständigem Begleiter und provoziert eine Reihe von Ereignissen, die in der Kleinstadt für jede Menge Ärger sorgen. Doch was steckt wirklich hinter der Stimme in Donnies Kopf?

D: Jake Gyllenhaal, Jena Malone, Drew Barrymore, Patrick Swayze
R: Richard Kelly | FSK 16 | Länge: 113 min | USA 2001

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3. 20.30 Uhr
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3. 18.00 Uhr
Mo 11.3. 20.30 Uhr
Di 12.3.
Mi 13.3. 20.30 Uhr (OmU)

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Eine Million Minuten

Auf dem gleichnamigen Roman basierendes, gefühlvolles Drama um ein Elternpaar, das versucht, seiner Tochter den Wunsch nach viel mehr gemeinsamer Zeit zu erfüllen.

Inhalt:

Das Paar Vera und Wolf lebt in Berlin zusammen mit ihrer fünf Jahre alten Tochter Nina und ihrem ein Jahr alten Sohn Simon ein vordergründig glückliches Leben. Eingebunden in ein wenig familienorientiertes System, aber auch der anstrengende Spagat zwischen Beruf, Karriere und Familie reibt das Paar zusehends auf. Als die kleine Tochter Nina mit einer Störung der Feinmotorik und Koordination diagnostiziert wird, gerät das Lebensmodell der Familie grundlegend ins Wanken. Der daraufhin von Nina geäußerte Wunsch nach einer Million Minuten, die sie gemeinsam nur mit schönen Dingen verbringen könnten, öffnet ihrem Vater Wolf die Augen. Womöglich sind eine Million Minuten wertvoller als eine erfolgreiche Karriere. So begibt sich die Familie 694 Tage – eben eine Million Minuten – auf die Reise ihres Lebens. Dabei suchen sie nicht nur nach alternativen Lebensmodellen, sondern hinterfragen dabei auch angelernte Denkmuster, Traditionen und Normen.

D: Tom Schilling, Karoline Herfurth, Pola Friedrichs, Anneke Kim Sarnau,
R: Christopher Doll | FSK 0 | Länge: 125 min | DEU 2024

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3. 20.30 Uhr
Fr 8.3. 18.00 Uhr
Sa 9.3. 20.30 Uhr
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3. 20.30 Uhr
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Ella und der schwarze Jaguar

Größtenteils im Dschungel spielendes Mädchen-trifft-Raubkatze-Abenteuer mit einer mal anrührenden, dann wieder schön spannenden oder auch witzigen Story.

Inhalt:

Ella ist keine gewöhnliche Teenagerin: Ihre Kindheit hat sie im Dschungel des Amazonas verbracht und ihre beste Freundin ist Hope - ein schwarzer Jaguar, den sie als verwaistes Jungtier aufgezogen hat. Doch nach dem tragischen Tod von Ellas Mutter beschloss ihr Vater, dem Amazonas den Rücken zu kehren und nach New York zu ziehen. Ellas größter Traum ist es seitdem, an den Ort zurückzukehren, an dem sie aufgewachsen ist. Als sie erfährt, dass Wilderer im Amazonas Jagd auf seltene Tiere machen und Hope in Gefahr ist, hält Ella es nicht mehr aus: Sie entscheidet, sich auf ein Abenteuer einzulassen, das ihr Leben für immer verändern wird...

D: Lumi Pollack, Emily Bett Rickards, Wayne Charles Baker
R: Gilles de Maistre | FSK 6 | Länge: 100 min | FRA 2024

Woche 09

Do 29.2. 15.30 Uhr
Fr 1.3.
Sa 2.3. 13.00 Uhr
So 3.3. 13.30 Uhr
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3. 13.45 Uhr
Sa 9.3. 14.00 Uhr
So 10.3. 13.00 Uhr
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Geliebte Köchin

Mittwoch, 27. März um 20:30 Uhr in der
französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Inmitten des passionierten Treibens einer Küche inszenierte, außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte um die Kunst der Verführung und die Sinnlichkeit des Essens.

Inhalt:

1885. Seit 20 Jahren steht die begnadete Köchin Eugénie im Dienst des legendären Gourmets Dodin Bouffant und kreiert mit ihm köstliche Gerichte. Aus der gemeinsamen Zeit in der Küche und der Leidenschaft für das Kochen ist über die Jahre weit mehr als nur eine Liebe fürs Essen erwachsen. Doch Eugénie will ihre Freiheit nicht aufgeben und hegt keinerlei Absichten Dodin zu heiraten. Also beschließt dieser, etwas zu tun, das er noch nie zuvor getan hat: für sie zu kochen.

D: Juliette Binoche, Benoit Magimel, Sarah Adler
R: Trần Anh Hùng | FSK 6 | Länge: 135 min | FRA 2023

Woche 09

Do 29.2. 20.30 Uhr
Fr 1.3. 15.15 Uhr
Sa 2.3. 20.30 Uhr
So 3.3.
Mo 4.3. 17.45 Uhr
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3. 15.45 Uhr
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3. 15.30 Uhr

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Girl you know it's true

Am Dienstag, 5. März um 15:30 Uhr letztmalig im Programm!

Visuell beeindruckendes und enorm unterhaltsames Biopic über die „Schuldigen“ in einem der größten Skandale in der Geschichte der Popmusik.

Inhalt:

Der erfolgreiche Produzent Frank Farian engagiert die unbekannten Tänzer Rob Pilatus und Fab Morvan für sein nächstes Musikprojekt. Es folgt ein kometenhafter Aufstieg, der alle Dimensionen sprengt. Unter dem Namen Milli Vanilli stürmen die beiden Freunde Rob und Fab die internationalen Charts, landen drei Nummer-1-Hits in den USA und genießen das exzessive Leben in Hollywood. Lediglich ein kleiner Kreis Eingeweihter kennt ihr Geheimnis: Das Duo singt gar nicht selbst, sondern bewegt lediglich die Lippen - zu den Stimmen der echten Sänger. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhms, als Milli Vanilli den Grammy gewinnen und durch Amerika touren, kommt die Wahrheit schließlich ans Licht. Während die mächtige Maschinerie, die hinter dem Duo die Fäden gezogen hat, sich rasch aus der Affäre zieht, stehen Rob und Fab mitten im größten Skandal der Musikgeschichte.

D: Matthias Schweighöfer, Tijan Njie, Elan Ben Ali
R: Simon Verhoeven | FSK 12 | Länge: 123 min | DEU 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3. 15.30 Uhr
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

The Holdovers

Mittwoch, 20. März um 20:30 Uhr in der
englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Eine feinsinnige, charmante Geschichte über drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem in einem verlassenen Internat zusammen Weihnachten verbringen müssen.

Inhalt:

Schnee verwandelt das Schulgelände in eine malerische Winterlandschaft, und die Feiertage stehen vor der Tür. Am Elite-Internat Barton Academy ist im Dezember 1970 trotzdem nicht jeder in Weihnachtsstimmung. Der verbitterte und wenig beliebte Professor Paul Hunham wurde verpflichtet, all jene Schüler zu beaufsichtigen, die nicht zu ihren Familien fahren konnten. Das passt ihm ebenso wenig wie dem klugen, aber rebellischen Angus, der eigentlich mit seiner Mutter im Strandurlaub sein wollte. Der Frust wird noch größer, als schließlich Angus, Paul und Köchin Mary die einzigen Verbliebenen im eiskalten Schulgebäude sind. Doch mit der Zeit führen die geteilte Einsamkeit und zahlreiche skurrile Zwischenfälle dazu, dass bei dem ungleichen Trio pünktlich zum Fest der Liebe trotz allem so etwas wie eine besinnliche Stimmung aufkommt.

D: Paul Giamatti, Da’Vine Joy Randolph, Dominic Sessa, Carrie Preston
R: Alexander Payne | FSK 12 | Länge: 133 min | USA 2023

Woche 09

Do 29.2. 17.45 Uhr
Fr 1.3.
Sa 2.3. 17.45 Uhr
So 3.3. 20.30 Uhr
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3. 15.15 Uhr
Mo 11.3. 17.45 Uhr
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Der Junge und der Reiher

Mittwoch, 28. Februar um 20:30 Uhr in der
japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Am Dienstag, 5. März um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

Halb-autobiografische Fantasie von Meisterregisseur Hayao Miyazaki über Leben, Tod und Schöpfung und nicht zuletzt eine Hommage an die Freundschaft.

Inhalt:

Nachdem seine Mutter bei einem Luftangriff im zweiten Weltkrieg umgekommen ist, muss der elfjährige Mahito Tokio verlassen. Er zieht zu seinem Vater und dessen neuer Frau in ein altes Herrenhaus, das sich auf einem riesigen Landgut befindet. Isoliert von der Welt, beginnt Mahito, die verzauberten Landschaften, die sein neues Zuhause umgeben, zu erforschen und begegnet einem mysteriösen Graureiher, der hartnäckig an seiner Seite bleibt. Nach und nach wird der Reiher zu seinem Führer und hilft ihm, die Welt um ihn herum besser zu verstehen und die Geheimnisse des Lebens zu lüften.

R: Hayao Miyazaki | FSK 12 | Länge: 124 min | JAP 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3. 18.00 Uhr
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Morgen ist auch noch ein Tag

Exklusive Vorab-Vorführung anlässlich des
Internationalen Frauentages am Freitag, 8. März um 20:30 Uhr!

Zwischen Drama und Komödie wechselndes Regiedebüt über den Alltag italienischer Frauen in der Nachkriegszeit und den vielen kleinen Schritten auf dem langen Weg zur Emanzipation.

Inhalt:

Rom, 1946 nach der Befreiung vom Faschismus. Delia ist die Frau von Ivano und Mutter dreier Kinder. Zwei Rollen, in die sie sich voller Hingabe fügt. Obendrein bessert sie die Haushaltskasse mit vielen kleinen Hilfsarbeiten auf, um die Familie über Wasser zu halten. Ivano hingegen fühlt sich berechtigt, alle daran zu erinnern, wer der Ernährer ist. Nicht nur mit Worten. Körperliche und psychische Gewalt gehören für Delia zum Alltag. Bis ein mysteriöser Brief eintrifft, der ihr den Mut gibt, alles über den Haufen zu werfen und sich ein besseres Leben zu wünschen, nicht nur für sich selbst …

D: Paola Cortellesi, Valerio Mastandrea, Romana Maggiora Vergano
R: Paola Cortellesi | FSK 12 | Länge: 118 min | ITA 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3. 20.30 Uhr
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Perfect Days

Filmhighlight für 4,50 Euro am 27.3. um 18:00 Uhr

Tief berührende und poetische Betrachtung über die Schönheit der alltäglichen Welt und die Einzigartigkeit eines jeden Menschen. "Wim Wenders bester Spielfilm seit drei Jahrzehnten" (filmstarts.de)

Inhalt:

Hirayama reinigt öffentliche Toiletten in Tokio. Er scheint mit seinem einfachen, zurückgezogenen Leben vollauf zufrieden zu sein und widmet sich abseits seines äußerst strukturierten Alltags seiner Leidenschaft für Musik, die er von Audiokassetten hört, und für Literatur, die er allabendlich in gebrauchten Taschenbüchern liest. Durch eine Reihe unerwarteter Begegnungen kommt nach und nach eine Vergangenheit ans Licht, die er längst hinter sich gelassen hat.

D: Koji Yakusho, Emoto Tokio, Arisa Nakano, Aoi Yamada
R: Wim Wenders | FSK 0 | Länge: 124 min | JAP 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3. 15.15 Uhr
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3. 16.00 Uhr
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Priscilla

Mittwoch, 21. Februar um 20:30 Uhr in der
englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 6.3. um 18:00 Uhr

Am Mittwoch, 6. März um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

Aus der Sicht von Priscilla Presley erzählter, bewegender und hinreißend detailreicher Film über Liebe, Fantasie und Ruhm von Elvis’ und Priscillas langer Beziehung und turbulenter Ehe.

Inhalt:

Als die Teenagerin Priscilla Beaulieu auf einer Party Elvis Presley kennenlernt, wird der Mann, der bereits ein kometenhafter Rock’n’Roll-Superstar ist, in privaten Momenten zu jemand völlig Unerwartetem: ein aufregender Schwarm, ein Verbündeter in der Einsamkeit, ein verletzlicher bester Freund.

D: Cailee Spaeny, Jacob Elordi, Dagmara Dominczyk
R: Sofia Coppola | FSK 12 | Länge: 112 min | USA 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3. 18.00 Uhr (Filmhighlight)

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Rickerl - Musik is höchstens a Hobby

Alle Vorstellungen in der österreichischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

So melancholische wie emotionale Komödie voller Musik, Leidenschaft und deftigem Wirtshausschmäh mit dem österreichischen Singer-Songwriter Voodoo Jürgens in seiner ersten Hauptrolle.

Inhalt:

Die Kneipen im Wiener Arbeiterviertel sind Erich „Rickerl“ Bohaceks Wohnzimmer und Bühne: Im dichten Zigarettenrauch spielt er sich allabendlich für ein Taschengeld direkt in die Herzen derer, die sich dort sowieso jede Nacht rumtreiben. Doch statt endlich seine erste eigene Platte aufzunehmen, schlägt sich der Lebenskünstler mit Gelegenheitsjobs durch ­­– als Totengräber, Sexshop-Angestellter und Hochzeitssänger. Rickerls Ex-Freundin Viki lebt derweil gut bürgerlich mit ihrem neuen Freund Kurti, einem „gstopften Piefke“, im Eigenheim mit Rollrasen. Bei Rickerl reicht hingegen das Geld nicht einmal für einen Kinobesuch mit seinem sechsjährigen Sohn Dominik, den er über alles liebt. Rickerl, Freigeist und Chaot zugleich, steht sich immer wieder selbst im Weg. Sei es beim aufrichtigen Versuch, ein guter Vater zu sein oder als Musiker endlich durchzustarten. Erst als er Gefahr läuft, alles zu verlieren, findet er seine ganz eigene, liebenswert verschrobene Lösung, um sein Leben in die richtige Bahn zu lenken.

D: Voodoo Jürgens, Ben Winkler, Agnes Hausmann
R: Adrian Goiginger | FSK 12 | Länge: 104 min | DEU/AUT 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3. 18.15 Uhr (OmU)
Mo 4.3. 20.30 Uhr (OmU)
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3. 16.15 Uhr (OmU)
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Stella. Ein Leben

Filmhighlight für 4,50 Euro am 20.3. um 18:00 Uhr

Erschütternde, von wahren Begebenheiten inspirierte Geschichte einer jungen Frau, die – konfrontiert mit dem brutalen System eines Verbrechensstaates – keinen anderen Ausweg findet, als andere und damit auch sich selbst zu verraten.

Inhalt:

Berlin, August 1940. Die 18-jährige Stella Goldschlag und ihre Freunde leben für den Jazz. Ihr größter Wunsch: ein Engagement in New York, der Stadt, in der die Musik von Cole Porter und Louis Prima zu Hause ist. Stella träumt von schönen Kleidern und einer Karriere als Jazzsängerin. Sie sehnt sich danach, dem Krieg und den Gefahren in Deutschland zu entkommen. Als Tochter jüdischer Eltern ein Traum, der wenig Chancen hat, wahr zu werden. Drei Jahre später sind alle Hoffnungen, alle Bemühungen der Eltern um eine gemeinsame Auswanderung in die USA dem verzweifelten Kampf ums Überleben gewichen. Stella und ihre Mutter entgehen nur knapp der Deportation, als sie als Zwangsarbeiterinnen für die Rüstungsindustrie nicht mehr gebraucht werden. Die Familie taucht unter. Bei dem Versuch an gefälschte Lebensmittelkarten zu kommen, lernt Stella Rolf Isaaksohn kennen und verliebt sich in den draufgängerischen Passfälscher. Die beiden werden zu einem skrupellosen Duo auf dem Berliner Schwarzmarkt, bis sie von der Gestapo geschnappt werden. Um sich und ihre Eltern zu retten, fängt Stella an, für die Gestapo zu arbeiten. Sie soll untergetauchte jüdische Mitbürger aufspüren und denunzieren…

D: Paula Beer, Jannis Niewöhner, Katja Riemann, Joel Basman
R: Kilian Riedhof | FSK 16 | Länge: 121 min | DEU 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3. 18.00 Uhr
Sa 2.3.
So 3.3. 15.45 Uhr
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3. 15.30 Uhr

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3. 15.15 Uhr
Di 12.3.
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Wo die Lüge hinfällt

Filmhighlight für 4,50 Euro am 13.3. um 18:15 Uhr

Am Mittwoch, 13. März um 18:15 Uhr letztmalig im Programm!

Turbulente Liebeskomödie, in der ein Pärchen auf einer Hochzeit von Freunden lediglich vorgibt, zusammen glücklich zu sein.

Inhalt:

Bea und Ben wirken wie das perfekte Paar. Aber nach einem tollen ersten Date geschieht etwas, das ihre glühend heiße Anziehungskraft zu Eis erstarren lässt. Doch dann treffen sie unerwartet wieder aufeinander, als beide an einer Hochzeit in Australien teilnehmen. Also tun sie, was jeder reife Erwachsene tun würde – sie geben vor, ein Paar zu sein.

D: Sydney Sweeney, Glen Powell, Alexandra Shipp
R: Will Gluck | FSK 0 | Länge: 104 min | USA 2023

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3. 15.30 Uhr
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3.
Fr 8.3.
Sa 9.3.
So 10.3.
Mo 11.3.
Di 12.3.
Mi 13.3. 18.15 Uhr (Filmhighlight)

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Wunderland - Vom Kindheitstraum zum Welterfolg

Die Geschichte der größten Modellanlage der Welt mit noch nie dagewesenen Filmaufnahmen als ebenso bildgewaltige wie berührende Dokumentation.

Inhalt:

Kilometerweit schlängeln sich die Eisenbahnwaggons im „Miniatur Wunderland“ durch blühende Landschaften und felsige Bergschluchten. Mit der Erschaffung dieses magischen Modelluniversums haben sich die Zwillingsbrüder Frederik und Gerrit Braun ihren Kindheitstraum von der größten Modelleisenbahn der Welt erfüllt. Die 2001 in der Hamburger Speicherstadt eröffnete Ausstellung reicht inzwischen von der Elbphilharmonie bis zur Antarktis und gehört mit mehr als 1,5 Millionen Besuchern im Jahr zu den größten Publikumsmagneten in ganz Europa.

Der Dokumentarfilm "Wunderland" bringt diese fabelhafte Traumwelt nun erstmals mit aufwendigen Cinemascope-Aufnahmen als Kino-Event auf die große Leinwand. Die Brüder Braun führen das Kinopublikum darin als animierte Miniaturgestalten durch ihre Wunderlandschaft, die immer wieder erstaunliche Entdeckungen für Jung und Alt bereithält. Mit bisher unveröffentlichtem Archivmaterial wirft der Film den Blick zurück in die Kindheit der Brauns und zeigt ihre frühe Faszination, klassische Alltagssituationen mit viel Liebe zum Detail nachzustellen. Die visuelle Abenteuerreise führt die Zuschauenden darüber hinaus bis nach Südamerika zur Modellbauer-Familie Martinez, die das „Miniatur Wunderland“ mit Rio de Janeiro und dem wild urwüchsigen Patagonien mit leidenschaftlicher Handwerkskunst bereichert. So erwacht Stück für Stück die kleinste Welt der Welt zum Leben, in der alles möglich scheint.

R: Sabine Howe | FSK 0 | Länge: 92 min | DEU 2024

Woche 09

Do 29.2.
Fr 1.3.
Sa 2.3.
So 3.3.
Mo 4.3.
Di 5.3.
Mi 6.3.

Woche 10

Do 7.3. 18.30 Uhr
Fr 8.3. 16.00 Uhr
Sa 9.3. 18.30 Uhr
So 10.3. 20.30 Uhr
Mo 11.3.
Di 12.3. 18.30 Uhr
Mi 13.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben