Aktuelle Corona-Informationen

Seit Donnerstag, 1. Juli haben wir endlich wieder geöffnet - mit Abstand und unter Einhaltung aller angeordneten Auflagen und den folgenden nötigen Schutzmaßnahmen!

Für den Besuch regulärer Kinovorstellungen wird gemäß der aktuellen Fassung der Corona-Schutzmaßnahmenverordnung des Berliner Senats (Paragraph 11, Absatz 8) AB SOFORT wieder der Nachweis eines negativen, maximal 24 Stunden alten Schnelltestes, einer (vollständigen) Impfung oder einer Genesung benötigt! Kinder unter 7 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler sind von der Nachweispflicht ausdrücklich ausgenommen.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Weg zum und vom Platz ist Pflicht!

Zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten sind wir verpflichtet, von allen Gästen die Kontaktdaten zu notieren und zwei Wochen lang für etwaige Abfragen der zuständigen Behörden abrufbar zu halten. Dies kann im Kino schriftlich vor Ort oder durch Einchecken via Luca-App erledigt werden.

Karten für alle bereits programmierten Filmvorstellungen können Sie wie gewohnt über die Schaltfläche Tickets erwerben. Bitte beachten Sie bei Ihrer Platzwahl, dass aufgrund der Abstandsregelungen links und rechts neben Ihrem gewählten Platz (oder Plätzen bei Familie, Wohngruppen o.ä.) ZWEI Plätze gesperrt werden!

Bleiben Sie alle gesund – bis ganz bald im Kino Casablanca!

Kartenkauf ganz bequem auch online möglich

Karten für Filmvorstellungen im Kino Casablanca können natürlich auch ganz bequem online gekauft werden. Dazu einfach auf Tickets klicken und den gewünschten Termin auswählen. Bitte beachten Sie, dass wir nur über zwei Logensessel verfügen, der Kauf einer höheren Anzahl in dieser Kategorie somit leider nicht möglich ist!

Unsere Filme in der Übersicht




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Beckenrand Sheriff

„Spritzige“ Komödie über einen Bademeister, der für das Überleben seines Freibads kämpft, sich mit einem Geflüchteten anfreundet und ganz nebenbei über die eigene Kleingeistigkeit hinauswächst.

Inhalt:

Zu alt, zu teuer und nicht mehr tragbar! Das Freibad in Grubberg muss geschlossen werden, findet die Bürgermeisterin. Die Chance für Bauherr Albert Dengler: Die freie Fläche bietet jede Menge Platz für neue Wohnungen. Dafür würde er das alte Bad sogar kostenlos abreißen. Doch die beiden haben die Rechnung ohne Karl gemacht. Denn er ist hier nicht nur der Bademeister, er ist der Schwimmmeister, der Beckenrandsheriff! Seit über 30 Jahren und daran soll sich gefälligst auch nichts ändern! Um das Freibad zu retten, müsste ein Bürgerbegehren her. Doch woher soll Karl die benötigten 600 Unterschriften kriegen? Nicht mal die wenigen verbliebenen Badegäste sind gut auf ihn zu sprechen. Vor allem mit Dr. Rieger legt er sich ständig an. Der schafft es aber auch einfach nicht, vom 5-Meter-Turm zu springen – und der Sprungturm ist ja schließlich kein Stehturm! Selbst Sali, der nigerianische Bademeister-Azubi, ist besser integriert als Karl, obwohl er eigentlich nur so schnell wie möglich aus Deutschland raus und nach Kanada möchte. Erst als Sali Lisa kennenlernt, eine Ex-Profi-Schwimmerin, die heimlich nachts ihre Runden im Freibad zieht, wird’s kompliziert. Soll er doch lieber in Deutschland bleiben und Karl helfen? Und mit dem Freibad auch Lisas Zufluchtsort retten?

D: Milan Peschel, Sebastian Bezzel, Gisela Schneeberger
R: Marcus H. Rosenmüller | FSK 6 | Länge: 114 min | DEU 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9. 20.30 Uhr
Fr 1.10. 18.00 Uhr
Sa 2.10. 20.30 Uhr
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10. 15.45 Uhr

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Bekenntnisse des
Hochstaplers Felix Krull

Werkgetreue, aber durchaus eigensinnige Neuverfilmung des Romans von Thomas Mann über einen jungen Mann und Frauenschwarm, der für den gesellschaftlichen Aufstieg fast alles tut.

Inhalt:

Felix Krull, ein attraktiver junger Mann aus gutbürgerlichem Haus, hat seine Verwandlungskünste und Rollenspiele seit frühestem Kindesalter perfektioniert. Als sich ihm nach einigen Schicksalsschlägen die Möglichkeit eröffnet, als Liftboy in einem Pariser Luxushotel zu arbeiten, zögert er nicht lange, sein altes Leben hinter sich zu lassen. Dort im Hotel passt sich Felix allen Gegebenheiten gekonnt an und steigt rasch zum Oberkellner auf, wobei er vor allem die weiblichen Gäste um den Verstand bringt. Bei einem Zusammentreffen mit dem jungen, unglücklich verliebten Marquis Louis de Venosta kommen die beiden auf die Idee, ihre Identitäten zu tauschen, um dem Marquis ein Zusammenleben mit der temperamentvollen und freizügigen Zaza zu ermöglichen. Dies bedeutet für Felix zwar, seine große Liebe Zaza an einen anderen Mann zu verlieren, jedoch ist sein unstillbarer Drang nach Veränderung und gesellschaftlichem Aufstieg größer. Die Fähigkeit, die Menschen zu bezaubern und zu betrügen führt ihn schließlich bis an den Königshof von Lissabon, wo er sein Meisterstück als Hochstapler abliefern kann.

D: Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries, David Kross
R: Detlev Buck | FSK 12 | Länge: 114 min | DEU 2020

Woche 38

Do 23.9. 20.30 Uhr
Fr 24.9. 18.00 Uhr
Sa 25.9. 20.30 Uhr
So 26.9. 18.00 Uhr
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10. 18.00 Uhr
So 3.10.
Mo 4.10. 20.30 Uhr
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Curveball -
Wir machen die Wahrheit

Am Montag, 27. September um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

Grandiose Politsatire über die wahre Geschichte der von Geheimdiensten gefälschten Beweise, welche nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als Grund für einen Angriff auf den Irak dienten.

Inhalt:

Der BND-Biowaffenexperte Arndt Wolf ist felsenfest davon überzeugt, dass der Iran heimlich und trotz harter UN-Kontrollen noch immer Anthrax-Viren produziert. Wie praktisch, dass ihm sein Vorgesetzter Schatz kurz darauf mitteilt, dass er nun als Führungsoffizier für den irakischen Asylbewerber Rafid Alwan zuständig ist. Der hat nämlich brisante Informationen: Laut seiner Aussage soll Rafid nämlich als Ingenieur an Saddam Husseins geheimen Biowaffenprogramm mitgearbeitet haben. Falls sich diese Behauptung als wahr herausstellt, wäre das für den BND und für den Rest der Welt eine Sensation. Schließlich hätte der deutsche Nachrichtendienst diese Informationen aus erster Hand, noch vor der amerikanischen CIA! Von nun an nutzt jede der beteiligten Organisationen die Behauptung für seine Zwecke. Eine eigentlich konstruierte Geschichte, wird so immer mehr zu einer Realität, die die Weltpolitik in ihren Grundfesten erschüttert.

D: Sebastian Blomberg, Dar Salim, Thorsten Merten
R: Johannes Naber | FSK 12 | Länge: 108 min | DEU 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9. 15.30 Uhr
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9. 18.00 Uhr
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Dream Horse

Mittwoch, 29. September um 20:30 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 6.10. um 18:00 Uhr

Am Mittwoch, 6. Oktober um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

Wohlfühlkomödie nach einer wahren Geschichte um eine Frau aus der Arbeiterschicht, die gemeinsam mit Freunden ihren Traum wahrmacht und Pferdezüchterin wird.

Inhalt:

Tagsüber arbeitet Jan in einem Supermarkt, abends hilft sie im Pub aus. Doch Jan will mehr von ihrem Leben. Sie kommt auf die Idee, Pferdezüchterin zu werden. Ihr Mann Brian erklärt sie zwar für verrückt, aber Jan lässt sich nicht beirren. Zusammen mit dem Buchhalter Howard überzeugt sie einige Dorfbewohner, ein Syndikat zu gründen, um die Kosten für ein Pferd miteinander zu teilen. Schnell findet sich eine skurrile Gruppe, die Jans Traum wahr werden lässt, und schon bald wird ein Fohlen namens Dream Alliance geboren.

D: Toni Collette, Damian Lewis, Owen Teale
R: Euros Lyn | FSK 6 | Länge: 114 min | GB/USA 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9. 20.30 Uhr (OmU)

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10. 18.00 Uhr (Filmhighlight)

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

The Father

Oscar 2021 für Anthony Hopkins als "Bester Hauptdarsteller"!

Mittwoch, 13. Oktober um 20:30 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 20.10. um 18:15 Uhr

Verfilmung des gefeierten Theaterstücks über einen dementen Vater, der sich mit 80 Jahren weigert, neben seiner Tochter häusliche Pflege anzunehmen.

Inhalt:

Anne ist in großer Sorge um ihren Vater Anthony. Als lebenserfahrener, stolzer Mann, lehnt er trotz seines hohen Alters jede Unterstützung durch eine Pflegekraft ab und weigert sich standhaft, seine komfortable Londoner Wohnung zu verlassen. Obwohl ihn sein Gedächtnis immer häufiger im Stich lässt, ist er davon überzeugt, auch weiterhin allein zurechtzukommen. Doch als Anne ihm plötzlich eröffnet, dass sie zu ihrem neuen Freund nach Paris ziehen wird, ist er verwirrt. Wer ist dann dieser Fremde in seinem Wohnzimmer, der vorgibt, seit über zehn Jahren mit Anne verheiratet zu sein? Und warum behauptet dieser Mann, dass Anthony als Gast in ihrer Wohnung lebt und gar nicht in seinem eigenen Apartment? Anthony versucht, die sich permanent verändernden Umstände zu begreifen und beginnt mehr und mehr zu zweifeln: an seinen Liebsten, an seinem Verstand und schließlich auch seiner eigenen Wahrnehmung.

D: Anthony Hopkins, Olivia Colman, Rufus Sewell, Imogen Poots
R: Florian Zeller | FSK 6 | Länge: 98 min | GB 2020

Woche 38

Do 23.9. 18.15 Uhr
Fr 24.9.
Sa 25.9. 18.15 Uhr
So 26.9. 15.45 Uhr
Mo 27.9.
Di 28.9. 16.00 Uhr
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9. 16.15 Uhr
Fr 1.10. 20.30 Uhr
Sa 2.10. 15.45 Uhr
So 3.10.
Mo 4.10. 18.15 Uhr
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Ich bin Dein Mensch

Silberner Bär 2021 für Maren Eggert als "Beste Hauptdarstellerin"!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 22.9. um 18:00 Uhr

Melancholische Komödie um die Fragen der Liebe, der Sehnsucht und was den Menschen zum Menschen macht

Inhalt:

Alma ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom, eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen....

D: Maren Eggert, Dan Stevens, Sandra Hüller
R: Maria Schrader | FSK 12 | Länge: 108 min | DEU 2021

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Kaiserschmarrndrama

Filmhighlight für 4,50 Euro am 13.10. um 18:15 Uhr

Im mittlerweile siebten Film der beliebten Krimi-Reihe bekommt es Franz Eberhofer mit einem pikanten Fall zu tun, hinter dem womöglich ein Serienmörder steckt.

Inhalt:

Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde – diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefenentspanntheit an. Ausgerechnet jetzt sitzt sein aufdringlicher, aber stets hilfreicher Co-Ermittler Rudi nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rundumbetreuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf. Richtig bedroht wird Eberhofers Ruhe aber durch Dauerfreundin Susi, die sich mit Franz‘ verhasstem Bruder Leopold verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen – was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht. Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorradgang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl und Flötzinger Stammkunden beim Mordopfer waren.

D: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff
R: Ed Herzog | FSK 12 | Länge: 96 min | DEU 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9. 16.00 Uhr
So 26.9. 20.30 Uhr
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10. 15.45 Uhr
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Nahschuss

An das Leben des letzten in der DDR zum Tode verurteilten und hingerichteten Menschen angelehntes, eindringliches Drama über die Todesstrafe in der DDR.

Inhalt:

Der fußballbegeisterte Ingenieur Franz Walter erhält vom Auslandsnachrichtendienst der DDR ein vielversprechendes Angebot. Er soll als Stasi-Mitarbeiter die DDR dabei unterstützen, sich auf die kommende Fußballweltmeisterschaft vorzubereiten. Im Gegenzug wird ihm eine Professur in Aussicht gestellt. Franz nimmt das Angebot an und verpflichtet sich zu uneingeschränkter Systemtreue. Zusammen mit seinem Kollegen Dirk wird er zu Auslandseinsätzen in die BRD geschickt. Zunächst scheinen seine Aktivitäten lediglich dem Informationsbedarf der DDR zu dienen, doch dieser Bedarf wird größer und monströser. Franz fühlt sich unwohl. Er isoliert sich. Selbst seine Frau Corina ringt vergeblich um sein Vertrauen. Franz will raus, doch es gibt keinen Weg. Der Geheimdienst lässt ihn nicht gehen.

D: Lars Eidinger, Devid Striesow, Luise Heyer
R: Franziska Stünkel | FSK 12 | Länge: 117 min | DEU 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9. 15.15 Uhr

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10. 20.30 Uhr
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Nebenan

Am Dienstag, 28. September um 18:15 Uhr letztmalig im Programm!

Daniel Brühls fulminantes Regiedebüt ist "ein Rundumschlag gegen Gentrifizierung, die deutsche Filmbranche, Hollywood, blasierte Schauspieler und die Ost-West-Debatte." (RBB)

Inhalt:

Daniel ist ein Filmstar. Er hat Erfolg, Geld und eine traumhafte Wohnung in Berlin. Dort lebt er mit seiner Frau, zwei kleinen Söhnen und dem Kindermädchen. Auch der Durchbruch in Hollywood scheint nicht mehr fern: Daniel soll in London für einen amerikanischen Superheldenfilm vorsprechen. Auf dem Weg zum Flughafen macht er in seiner Stammkneipe Halt. Dort ist es vormittags ruhig, dort stören keine Fans, dort will er noch einmal seine Rolle lernen. Doch an der Theke sitzt ein fremder Mann: Bruno verwickelt Daniel in einen Smalltalk. Er kennt nicht nur alle Filme des Schauspielers, er kennt sich auch erschreckend gut in Daniels Privatleben aus. Mit jeder Minute dieses seltsamen Gesprächs wächst Daniels Verwunderung. Und seine Angst.

D: Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann
R: Daniel Brühl | FSK 12 | Länge: 92 min | DEU 2021

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9. 18.15 Uhr
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Promising Young Woman

Oscar 2021 für das "Beste Originaldrehbuch"!

Mittwoch, 6. Oktober um 20:30 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Wild-ungezügelte Thriller-Dramödie über eine traumatisierte, ein Doppelleben führende Femme Fatale, die sich an Männern rächt, welche Frauen in Not ausnutzen.

Inhalt:

Die frühere Medizinstudentin Cassie ist 30 und lebt immer noch bei ihren Eltern. Tagsüber langweilt sie sich bei ihrer Arbeit in einem Coffee Shop. Ein Tag gleicht dem anderen. In eine regelrechte Parallelwelt taucht Cassie mehrmals die Woche in den Bars und Clubs ab. Sie spielt die Betrunkene um sich von „besorgten“ Männern mit nach Hause nehmen zu lassen. Dort zeigt Cassie dann ihr wahres Gesicht und erteilt den Männern eine Lektion. Der Grund für Cassies Mission gegen die Männerwelt reicht einige Jahre zurück und hat mit ihrer damaligen Uni-Freundin Nina zu tun. Diese wurde Opfer einer schrecklichen Gewalttat. Cassie möchte Rache dafür. Erst als ihr ehemaliger Kommilitone Ryan in ihr Leben tritt, bietet sich ihr die Möglichkeit für einen Neubeginn. Gelingt es ihr die Vergangenheit ruhen zu lassen?

D: Carey Mulligan, Bo Burnham, Laverne Cox
R: Emerald Fennell | FSK 16 | Länge: 114 min | USA 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9. 20.30 Uhr
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9. 20.30 Uhr
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10. 18.00 Uhr
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten In den Herbstferien zurück im Programm!

Die Olchis -
Willkommen in Schmuddelfing

Animationsabenteuer mit der beliebten grünen Drei-Generationen-Familie, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist.

Inhalt:

Als die Olchi-Familie ein neues Zuhause sucht, landet sie mit ihrem fliegenden Drachen Feuerstuhl in Schmuddelfing, einem hübsch-beschaulichen Örtchen – jedoch mit einer großen, stinkenden Müllhalde. Hier tüftelt der elfjährige Max gemeinsam mit dem genial-verrückten Professor Brausewein und dessen Nichte Lotta an einer Maschine, dem Destinkomaten, der den Müllgestank aufsaugen und neutralisieren soll – aber noch nicht so richtig gut funktioniert. Als Max die Olchis auf der Müllhalde trifft, wird ihm sofort klar, dass sie die perfekte Lösung sind: Sie essen Müll! Und für die Olchis ist die Müllhalde von Schmuddelfing das am herrlichsten stinkende Örtchen, das sie je gesehen und gerochen haben! Alles wäre in Ordnung, wenn es nicht noch die Pläne des skrupellosen Bauunternehmers Hammer gäbe: Er will die Müllhalde durch einen Wellness-Tempel ersetzen. Müssen die Olchis nun wieder weiterziehen? Kurzerhand tun Max und Lotta sich mit den Olchi-Kindern zusammen und schmieden einen Plan, um den Bösewicht aufzuhalten...

R: Jens Møller, Toby Genkel | FSK 0 | Länge: 86 min | DEU 2021

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10. 16.00 Uhr
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Paw Patrol - Der Kinofilm

Erster "abendfüllender" Kinofilm über die beliebten Rettungshunde Chase, Marshall, Rubble, Rocky, Zuma und Skye!

Inhalt:

Auf die Pfoten. Fertig. Los. Die beliebte PAW-Patrol-Gang ist zurück in Action! Als ihr größter Rivale, Bürgermeister Besserwisser, das Amt des Bürgermeisters in der nahe gelegenen Abenteuerstadt übernimmt und anfängt, ordentlich Chaos zu stiften, schalten der junge Ryder und seine vierpfotigen Fellfreunde einen Gang höher. Denn: Kein Einsatz ist zu groß, keine Pfote zu klein! Während sich einer der jungen Super-Hunde in der Abenteuerstadt seiner Vergangenheit stellen muss, findet das Team Hilfe bei einer neuen Verbündeten, dem smarten Dackelmädchen Liberty. Gemeinsam – und bestens ausgestattet mit aufregenden neuen Gadgets und einer mega Ausrüstung – scheut das PAW-Patrol-Team keine Herausforderung, um die Bürger der Abenteuerstadt zu retten!

D: Chase, Marshall, Skye, Rocky, Zuma & Rubble
R: Cal Brunker | FSK 0 | Länge: 86 min | USA 2021

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9. 14.00 Uhr
So 26.9. 13.45 Uhr
Mo 27.9. 16.00 Uhr
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10. 13.45 Uhr
So 3.10. 13.45 Uhr
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Der Rausch

Oscar 2021 in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film"!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 29.9. um 17:45 Uhr

Am Mittwoch, 29. September um 17:45 Uhr letztmalig im Programm!

Berührende Tragikomödie über den hochprozentigen Selbstversuch eines desillusionierten Lehrers, künftig nur noch alkoholisiert zu unterrichten.

Inhalt:

Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen konstanten Pegel zu halten. Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihr geheimes Experiment. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten …

D: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Lars Ranthe, Magnus Millang
R: Thomas Vinterberg | FSK 12 | Länge: 117 min | DK 2020

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9. 17.45 Uhr (Filmhighlight)

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Ted Bundy - No Man of God

Packender, auf den tatsächlichen Abschriften von Gesprächen zwischen dem FBI-Analysten Bill Hagmaier und dem inhaftierten Ted Bundy basierender Thriller.

Inhalt:

1980 wurde Ted Bundy zum Tode durch den elektrischen Stuhl verurteilt. In den folgenden Jahren willigte er ein, die Details seiner Verbrechen offenzulegen, aber nur gegenüber einem Mann. In den Anfängen der FBI-Abteilung für kriminelle Profile traf sich der FBI-Analyst Bill Hagmaier mit dem inhaftierten Ted Bundy in der Hoffnung, die Psychologie des Serienmörders zu verstehen und den Familien der Opfer einen Abschluss zu ermöglichen. Als Hagmaier in Bundys dunkle und verdrehte Psyche eindringt, entwickelt sich eine seltsame und komplizierte Beziehung, die keiner der beiden Männer erwartet hatte.

D: Elijah Wood, Luke Kirby, Robert Patrick
R: Amber Sealey | FSK 16 | Länge: 100 min | USA 2021

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9. 20.30 Uhr
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9.
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10.
Mo 4.10.
Di 5.10.
Mi 6.10.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Zu den Sternen

Intensives, packendes Kammerspiel über das Aufeinandertreffen zweier alter Freunde, die sich aus den Augen verloren haben und zwischen denen nunmehr das Misstrauen und die Bitterkeit ob einer womöglichen früheren Stasi-Tätigkeit stehen.

Inhalt:

Jahrzehnte nach dem Mauerfall ist Schlager-Sänger Marco Hoffmann auf dem Gipfel seiner Popularität angelangt. Da wird der Ex-Frontmann der DDR-Rock-Combo DIE KOSMONAUTEN plötzlich von seinem ehemaligen Band-Kollegen Volker Hinze bezichtigt, jener "IM Sänger" zu sein, der ihn damals an die Stasi verraten hat. Das konspirative Treffen der einstigen „Blutsbrüder“ wird zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod.

D: Günter Barton, Florian Martens, Margrit Sartorius
R: Nicolai Tegeler | FSK 12 | Länge: 73 min | DEU 2019

Woche 38

Do 23.9.
Fr 24.9.
Sa 25.9.
So 26.9.
Mo 27.9.
Di 28.9.
Mi 29.9.

Woche 39

Do 30.9. 18.30 Uhr
Fr 1.10.
Sa 2.10.
So 3.10. 18.30 Uhr
Mo 4.10.
Di 5.10. 20.30 Uhr
Mi 6.10. 16.00 Uhr

zur Filmwebsite ↑ nach oben