Kino Casablanca bis auf Weiteres wieder geschlossen!

Derzeit haben wir aufgrund der verschärften Corona-Eindämmungsmaßnahmen bis mindestens 20. Dezember (höchstwahrscheinlich wohl länger) leider wieder geschlossen!

Gingen wir anfangs noch davon aus, der aktuelle zweite Lockdown würde tatsächlich Ende November enden und wir könnten womöglich ab 1. Dezember wieder wie gewohnt mit Abstand und unter Einhaltung aller angeordneten Auflagen und nötigen Schutzmaßnahmen für Sie da sein, hat sich diese, zugegeben kleine Hoffnung mittlerweile auch zerschlagen. Wir rechnen nunmehr damit, frühestens ab 21. Dezember, sehr wahrscheinlich aber erst wieder Anfang nächsten Jahres öffnen zu dürfen. Über alle etwaigen uns betreffenden Entwicklungen und Neuigkeiten werden wir Sie natürlich weiterhin hier auf unserer Homepage, in unserem eMail-Newsletter, auf unserem Anrufbeantworter sowie auf unserer Facebook-Seite auf dem Laufenden halten.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie alle gesund –
bis hoffentlich Anfang 2021 wieder im Kino Casablanca!

Unsere Filme in der Übersicht




↑ Trailer
→ Spielzeiten

972 Breakdowns -
Auf dem Landweg nach New York

Filmhighlight für 4,50 Euro am 11.11. um 18:00 Uhr

Dokumentarfilm über die turbulente Fahrt eines fünfköpfigen Künstlerkollektivs über 40.000 Kilometer ostwärts auf dem Landweg bis nach New York.

Inhalt:

Anne Knödler, Elisabeth Oertel, Efy Zeniou, Kaupo Holmberg und Johannes Fötsch sind Absolventen europäischer Kunsthochschulen und bilden zusammen das Künstlerkollektiv Leavinghomefunktion. Nach ihrem Abschluss wollten sie ihre Komfortzone verlassen, verkauften ihren gesamten Hausstand, haben sich alte Ural-Motorräder zugelegt und sich dann auf den Weg nach New York gemacht. Dafür entschieden sie sich für die längstmögliche Route und haben deshalb zweieinhalb Jahre den ganzen Osten durchquert. Dazu kommt, dass die alten sowjetischen Zweiräder für langsames Vorankommen und zahlreiche Pannen sorgten. Doch genau diese Umstände ließ dem Kollektiv die Möglichkeit, sich intensiv mit Land und Leuten auseinanderzusetzen und ein einmaliges Abenteuer zu erleben.

R: Daniel von Rüdiger | FSK 12 | Länge: 110 min | DEU 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

David Copperfield -
Einmal Reichtum und zurück

Filmhighlight für 4,50 Euro am 18.11. um 18:00 Uhr

Starbesetzte Dramedy-Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charles Dickens über die kuriose Lebensgeschichte des Waisenjungen David Copperfield.

Inhalt:

Von Geburt bis zum Säuglingsalter, von der Jugend bis zum Erwachsensein ist der gutherzige David Copperfield von Freundlichkeit, Bosheit, Armut und Reichtum umgeben, während er im viktorianischen England auf eine Reihe bemerkenswerter Persönlichkeiten trifft. Als Schriftsteller macht er sich auf die Suche nach Familie, Freundschaft, Romantik und seinen persönlichen Platz in der Welt. Dabei ist vor allem seine eigene Geschichte die verführerischste von allen.

D: Dev Patel, Tilda Swinton, Ben Whishaw
R: Armando Iannucci | FSK 6 | Länge: 119 min | GB/USA 2019

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Dit is Union, verstehste

Unioner erhalten bei Vorlage ihres Mitglied-Ausweises ermäßigten Eintritt!

Der Dokumentarfilm zur ersten Bundesliga-Saison des 1. FC Union Berlin auf der großen Leinwand!

Inhalt:

„Dit is Union, verstehste“ dokumentiert eine Reise durch eine Bundesliga-Saison, die allen - Spielern, Mitarbeitern, Fans und vielen anderen - für immer im Gedächtnis bleiben wird. Sie führt durch 34 Spieltage, die alle mindestens eine besondere Geschichte bereithalten. Sie blickt hinter viele Kulissen, portraitiert Menschen auf dem Rasen, auf den Rängen und zu Hause. Sie ist immer live dabei und sie zeigt vieles, was man zu kennen glaubte, aber in dieser Form noch nie gesehen hat. Sie bewegt sich aus den heimischen Gefilden heraus und bleibt doch immer ganz nah an Union. Sie erzählt Geschichte in Geschichten, ohne sie zu schreiben. Sie fängt sie ein. Sie macht glücklich und traurig, hoffnungslos und euphorisch, unbeschwert und nachdenklich. Wie es eben ist bei uns, denn genau „Dit is Union, verstehste“.

R: Daniel Becht, Marc Rademacher | FSK 0 | Länge: 177 min | DEU 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Enfant Terrible

Episodenhafte Erzählung des Lebens Rainer Werner Fassbinders in dessen ganzer Bandbreite: Vom genialen Regisseur über den verzweifelt nach Liebe Suchenden bis hin zum unerbittlichen Schikaneur.

Inhalt:

Als der 22-jährige Rainer Werner Fassbinder 1967 die Bühne des Antiteaters in München stürmt und kurzerhand die Inszenierung an sich reißt, ahnt niemand der Anwesenden, dass dieser dreiste Typ einmal der bedeutendste Filmemacher Deutschlands werden wird. Schnell schart der einnehmende wie fordernde Mann zahlreiche Schauspielerinnen, Selbstdarsteller und Liebhaber um sich. Er dreht einen Film nach dem nächsten, die auf den Festivals in Berlin und Cannes für Furore sorgen. Der junge Regisseur polarisiert: beruflich wie privat. Aber die Arbeitswut, die körperliche Selbstausbeutung aller Beteiligten und der ungebremste Drogenkonsum fordern bald ihre ersten Opfer.

D: Oliver Masucci, Katja Riemann, Hary Prinz
R: Oskar Roehler | FSK 16 | Länge: 134 min | DEU 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Persischstunden

Filmhighlight für 4,50 Euro am 25.11. um 17:45 Uhr

Hochspannendes, wendungsreiches Drama mit einer brillanten Besetzung, das eine packende und emotionale Geschichte vom menschlichen Überlebenswillen erzählt.

Inhalt:

1942. Gilles, ein junger Belgier, wird zusammen mit anderen Juden von der SS verhaftet und in ein Lager nach Deutschland gebracht. Er entgeht der Exekution, indem er schwört, kein Jude, sondern Perser zu sein – eine Lüge, die ihn zunächst rettet. Doch dann wird Gilles mit einer unmöglichen Mission beauftragt: Er soll Farsi unterrichten. Offizier Koch, Leiter der Lagerküche, träumt nämlich davon, nach Kriegsende ein Restaurant im Iran zu eröffnen. Wort für Wort muss Gilles eine Sprache erfinden, die er nicht beherrscht. Als in der besonderen Beziehung zwischen den beiden Männern Eifersucht und Misstrauen aufkommen, wird Gilles schmerzhaft bewusst, dass ihn jeder Fehltritt auffliegen lassen könnte.

D: Nahuel Perez Biscayart, Lars Eidinger, Marcus Calvin
R: Vadim Perelman | FSK 12 | Länge: 127 min | DEU/RUS 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Die Stimme des Regenwaldes

Biographisches Drama über die wahre Geschichte von Bruno Manser und dessen Wandlung von einem "Fliehenden" vor der modernen Zivilisation zum berühmtesten Umweltschützer seiner Zeit.

Inhalt:

1984: Auf der Suche nach einer Erfahrung jenseits der Oberflächlichkeit der modernen Zivilisation reist Bruno Manser in den Dschungel von Borneo und findet sie beim nomadischen Stamm der Penan. Die Begegnung verändert sein Leben für immer. Als die Penan von massiver Abholzung bedroht werden, nimmt Manser den Kampf gegen die Waldzerstörung mit einem Mut und einem Willen auf, die ihn zu einem der berühmtesten und glaubwürdigsten Umweltschützer seiner Zeit machen.

D: Sven Schelker, Nick Kelesau, Elizabeth Ballang
R: Niklaus Hilber | FSK 12 | Länge: 141 min | CH 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Tonsüchtig - Die Wiener Symphoniker zwischen Rausch und Routine

Der Dokumentarfilm des Monats im November

Dokumentarfilm über die Wiener Symphoniker, der eine beeindruckende und seltene Innenaufnahme eines der bedeutendsten Orchester der Welt bietet.

Inhalt:

"Tonsüchtig" lässt uns eintauchen in eine Welt der gnadenlosen Disziplin, die nach ständiger Höchstleistung verlangt und keinen Fehler verzeiht. Dies hinterlässt auch Spuren im Privatleben. So erleben wir eine familiäre Situation, in der die Ehefrau ihrem Mann die entscheidende Frage stellt, mit wem er wirklich verheiratet ist: Mit ihr oder seinem Instrument? In der Person des Konzertmeisters wird die Belastung des Berufsmusikers besonders deutlich. Wie kein anderer bezieht er Position zwischen zwei Fronten: gleich einem Koch erfindet er geniale Rezepte für sein Ensemble – und gleichzeitig steht er als Advokat hinter den Intentionen des Dirigenten. Zum ersten Mal begegnen wir den Gesichtern der Wiener Symphoniker, wo man sonst nur ein Orchester sieht. In erstaunlicher Art und Weise gelingt es den Regisseuren, Grenzen zu überschreiten und in die intimen Sphären der Protagonisten zu dringen. Am Schluss bleibt die Liebe zur Musik und die Weitergabe des „Feuers“ des einzigartigen Wiener Klangs. Wir tauchen ein in den Kosmos des Orchesters und erfreuen uns an wundervollen Auszügen aus den Werken von Strauß, Beethoven, Tschaikowski, Weber, Dvořák, Haydn, Bach, Brahms und Mozart.

R: Malte Ludin, Iva Svarcová | FSK 0 | Länge: 90 min | AUS 2020

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Vergiftete Wahrheit

Auf wahren Begebenheiten basierende Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es im Alleingang mit einem der weltweit größten Chemiekonzerne aufnahm und den sogenannten Teflon-Skandal ans Licht brachte.

Inhalt:

Cincinnati, 1998. Der erfolgreiche Wirtschaftsanwalt Rob Bilott gerät in einen Zwiespalt, als ihn zwei Farmer auf merkwürdige Vorgänge in Parkersburg, West Virginia, aufmerksam machen, wo eine große Zahl von Kühen auf rätselhafte Weise verendet ist. Die Farmer vermuten dahinter den Chemiekonzern DuPont, für den Bilott selbst als Anwalt arbeitet. Trotz dieses Interessenskonflikts will der gewissenhafte Jurist den Fall vorbehaltlos aufklären und findet tatsächlich schnell belastende Indizien, die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmaß hindeuten. Unterstützt von seinem Boss Tom Terp und seiner Frau Sarah stürzt sich Bilott aufopferungsvoll in eine langwierige Auseinandersetzung, die ihn seinen Ruf, seine Gesundheit, privates Glück und vielleicht sogar sein Leben kosten könnte...

D: Mark Ruffalo, Anne Hathaway, Tim Robbins
R: Todd Haynes | FSK 6 | Länge: 128 min | USA 2019

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Wickie und die starken Männer

Mit Popmusik und Volksliedern unterlegter japanischer Zeichentrickfilm über einen ungewöhnlichen kleinen Wikinger mit Köpfchen.

Inhalt:

Wickie, der kleine Sohn eines rauflustigen Wikingers, fährt mit seinem Vater und einer Piratenhorde über die Meere. Als der gewitzte Junge dem Vater und seiner Mannschaft häufiger durch gute Ideen aus der Klemme hilft, wird er als ganzer Mann in die Horde aufgenommen.

R: Chikao Katsui, Hiroshi Saito | FSK 0 | Länge: 80 min | DEU/JPN/AUT 1973

Woche 48

Do 26.11.
Fr 27.11.
Sa 28.11.
So 29.11.
Mo 30.11.
Di 1.12.
Mi 2.12.

Woche 49

Do 3.12.
Fr 4.12.
Sa 5.12.
So 6.12.
Mo 7.12.
Di 8.12.
Mi 9.12.

zur Filmwebsite ↑ nach oben