Kartenkauf ganz bequem auch online möglich

Karten für Filmvorstellungen im Kino Casablanca können natürlich auch ganz bequem online gekauft werden. Dazu einfach auf Tickets klicken und den gewünschten Termin auswählen.

Unsere Filme in der Übersicht




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Filmhighlight für 4,50 Euro am 18.3. um 18:00 Uhr

Bestsellerverfilmung über eine jüdische Familie, die nach Hitlers Machtergreifung 1933 aus Berlin flüchtet und über mehrere Stationen nach England gelangt.

Inhalt:

Im Jahr 1933 gerät Anna Kempers Leben aus den Fugen: Als Hitler an die Macht kommt, muss ihr Vater, der berühmte Theaterkritiker und erklärte Feind der Nationalsozialisten, Arthur Kemper, Berlin verlassen und in die Schweiz flüchten. Der Rest der Familie, darunter die kleine Anna, ihr Bruder Max und ihre Mutter Dorothea folgen ihm kurz darauf. Weil große Eile geboten ist, dürfen die Kinder nur das Nötigste einpacken. So kommt es, dass Anna ausgerechnet ihr altes rosa Stoffkaninchen zurücklassen muss. Doch auch in der neutralen Schweiz wird das Leben für die jüdische Familie schwierig, weil keine Zeitung die Texte von Arthur veröffentlichen will. So geht es weiter nach Paris, wo der Vater bessere Aussichten auf einen Job hat. Dort geht es der Familie Kemper erstmals wieder richtig gut – doch nur so lange, bis die Wirtschaftskrise ihnen das Leben schwer macht und der nächste Umzug ansteht. Diesmal geht es nach London, denn der Familienvater hat erfolgreich ein Drehbuch über Napoleon verkauft. Auch wenn es bedeutet, dass Anna und ihre Familie sich wieder an eine neue Umgebung gewöhnen müssen, sie ist sich sicher: So lange alle zusammenhalten, wird es schon gut gehen.

D: Oliver Masucci, Marinus Hohmann, Carla Juri
R: Caroline Link | FSK 0 | Länge: 119 min | DEU 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2. 18.00 Uhr
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2. 15.45 Uhr
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Das geheime Leben der Bäume

Der Dokumentarfilm des Monats im Februar

Opulente Naturdoku über die verborgene Welt des Waldes und spannendes Porträt des engagierten Öko-Försters aus der Eifel, Peter Wohlleben.

Inhalt:

Im Mai 2015 veröffentlichte Peter Wohlleben sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ und stürmte damit sofort die Bestsellerlisten. Wie schafft es ein Buch über Bäume, die Menschen so in den Bann zu ziehen? Vielleicht deswegen, weil es dem Förster aus der Ortschaft Wershofen gelingt, anschaulich wie kein anderer über den deutschen Wald zu schreiben. So lässt er die Leser an seiner Erkenntnis teilhaben, dass Bäume dazu in der Lage sind, miteinander zu kommunizieren. Weiterhin gibt er Waldführungen und hält Lesungen, sodass er den Menschen die außergewöhnlichen Lebewesen näher bringt und seine Leserschar immer weiter anwächst. Seine Leidenschaft hat er zum Beruf gemacht: Angefangen als Beamter in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz sprengte er sich bald von den Ketten der Verwaltung frei, stellte zusammen mit der Gemeinde Wershofen einen uralten Buchenwald unter Schutz und gründete eine Waldakademie. Seither reist er durch die Welt, besucht in Schweden den ältesten Baum des Planeten und unterstützt die Demonstranten im Hambacher Forst. Dabei gilt er vielen als Vorbild, denn Peter Wohlleben ist eins bewusst: Wenn es den Bäumen gut geht, werden auch die Menschen überleben.

R: Jörg Adolph, Jan Haft | FSK 0 | Länge: 101 min | DEU 2020

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2. 15.30 Uhr
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2. 18.15 Uhr
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3. 15.45 Uhr

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Gundermann

Sechsfacher Gewinner des Deutschen Filmpreises 2019, u.a. für
"Bestes Drehbuch", "Beste männliche Hauptrolle", "Beste Regie"
und der LOLA IN GOLD als "Bester Spielfilm"!

Seit 74 Wochen im Programm!

Biopic über den ostdeutschen Sänger und Musiker Gerhard Gundermann. Casablanca-Filmtipp!

Inhalt:

"Gundermann" erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. "Gundermann" ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. Ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.

D: Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl
R: Andreas Dresen | FSK 0 | Länge: 127 min | DEU 2018

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2. 20.30 Uhr
(74. Woche)
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3. 15.15 Uhr
(75. Woche)
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Intrige

Fesselnde Verfilmung der legendären Dreyfus-Affäre, in der ein jüdischer Offizier der französischen Armee der Spionage für Deutschland bezichtigt wurde.

Inhalt:

Am 5. Januar 1895 wird der junge jüdische Offizier Alfred Dreyfus wegen Hochverrats in einer erniedrigenden Zeremonie degradiert und zu lebenslanger Haft auf die Teufelsinsel im Atlantik verbannt. Zeuge dieser Entehrung ist Marie-Georges Picquart, der kurz darauf zum Geheimdienstchef der Abteilung befördert wird, die Dreyfus der angeblichen Spionage überführte. Anfänglich überzeugt von dessen Schuld kommen Picquart Zweifel, als weiterhin militärische Geheimnisse an die Deutschen verraten werden. Doch seine Vorgesetzten weisen ihn an, die Sache unter den Tisch fallen zu lassen. Entgegen seines Befehls ermittelt er weiter und gerät in ein gefährliches Labyrinth aus Verrat und Korruption, das nicht nur seine Ehre, sondern auch sein Leben in Gefahr bringt.

D: Jean Dujardin, Louis Garrel, Emmanuelle Seigner
R: Roman Polanski | FSK 12 | Länge: 132 min | FRA/ITA 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2. 20.30 Uhr
Fr 28.2.
Sa 29.2. 20.30 Uhr
So 1.3. 17.45 Uhr
Mo 2.3.
Di 3.3. 17.45 Uhr
Mi 4.3. 20.30 Uhr

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Judy

Am Mittwoch, 26. Februar um 15:30 Uhr letztmalig im Programm!

Renée Zellweger verkörpert im Biopic die Schauspielerin Judy Garland auf ihrer letzten Konzerttour in London 1968.

Inhalt:

Fünf ausverkaufte Konzertwochen in Swinging London! Die britische Hauptstadt fiebert im Winter 1968 den Auftritten von Showlegende Judy Garland im prominenten West End-Theater „The Talk of the Town“ entgegen. Die Premiere des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“, durch den sie weltberühmt wurde, ist bereits 30 Jahre her und ihre Stimme mag ein wenig an Strahlkraft verloren haben – aber auf ihre Gabe für dramatische Inszenierungen kann sie noch immer zählen. Und auch ihr feiner Sinn für Humor und ihre Herzenswärme zeichnen sie aus wie keine andere, bei den Vorbereitungen der Show, bei Begegnungen mit Freunden und treu ergebenen Fans ebenso wie in den Auseinandersetzungen mit dem Management. Selbst ihr Traum von der einen großen Liebe scheint nach vier Ehen noch immer ungebrochen und so stürzt sie sich in eine wilde Romanze mit Mickey Deans, ihrem zukünftigen fünften Gatten...

D: Renée Zellweger, Finn Wittrock, Jessie Buckley, Michael Gambon
R: Rupert Goold | FSK 0 | Länge: 118 min | GB 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2. 15.30 Uhr

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Knives Out - Mord ist Familiensache

Filmhighlight für 4,50 Euro am 26.2. um 18:00 Uhr

Am Mittwoch, 26. Februar um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

Starbesetzter Krimi über einen findigen Kommissar, der den Mord an einem
85-jährigen Patriarchen auf dessen eigener Geburtstagsfeier aufzuklären versucht.

Inhalt:

Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.

D: Daniel Craig, Jamie Lee Curtis, Chris Evans, Toni Colette
R: Rian Johnson | FSK 12 | Länge: 130 min | USA 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2. 18.00 Uhr (Filmhighlight)

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Lindenberg! Mach Dein Ding!

Filmhighlight für 4,50 Euro am 26.3. um 18:00 Uhr

Musik-Biographie über das Leben des legendären deutschen Panikrockers Udo Lindenberg.

Inhalt:

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz-Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“ oder „Hoch im Norden“ und „Andrea Doria“: LINDENBERG! MACH DEIN DING erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West.

D: Jan Bülow, Max von der Groeben, Detlev Buck
R: Hermine Huntgeburth | FSK 12 | Länge: 135 min | DEU 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2. 17.45 Uhr
Mo 24.2.
Di 25.2. 17.45 Uhr
Mi 26.2. 20.30 Uhr

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3. 20.30 Uhr
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Little Women

Romanverfilmung über vier junge Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden.

Inhalt:

Die vier March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in der von starren Geschlechterrollen dominierten Gesellschaft der Vereinigten Staaten auf. Je älter sie werden, desto mehr müssen sie einsehen, welche Hindernisse ihnen bei ihrer Selbstbehauptung als Frauen in den Weg dadurch in den Weg gelegt werden. Gleichzeitig wird ihnen dadurch aber auch klar, wie sehr sie sich letzten Endes doch unterscheiden. Während die stolze Jo etwa Schriftstellerin werden will und das gesellschaftliche Rollendiktat der Ehefrau und Mutter verachtet, folgt Meg ihrem Herzen in die Heirat. Amy hingegen will ihrer Einzigartigkeit durch die Malerei ausdrücken. In der Männerwelt werden die vier Frauen oft kritisch beäugt - mit Ausnahme des jungen Laurie, der sich für Jo interessiert.

D: Saoirse Ronan, Emma Watson, Meryl Streep, Timothée Chalamet
R: Greta Gerwig | FSK 0 | Länge: 135 min | USA 2019

Woche 08

Do 20.2. 17.45 Uhr
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2. 20.30 Uhr
Mo 24.2.
Di 25.2. 15.00 Uhr
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2. 20.30 Uhr
Sa 29.2.
So 1.3. 15.00 Uhr
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Parasite

Ausgezeichnet mit 4 Oscars in den Kategorien "Bester Film",
"Beste Regie", "Bester fremdsprachiger Film" und "Bestes Drehbuch"!

Alle Vorführungen in der deutschen Synchronfassung ohne Untertitel.

Filmhighlight für 4,50 Euro am 11.3. um 18:00 Uhr

Gesellschaftskritische, bitterböse Tragikomödie über zwei südkoreanische Familien, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Inhalt:

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses W-LAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar sind.

D: Song Kang Ho, Lee Sun Kyun, Cho Yeo Jeong
R: Joon-ho Bong | FSK 16 | Länge: 132 min | ROK 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2. 20.30 Uhr
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2. 17.45 Uhr
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Pavarotti

Intimes Porträt des faszinierenden Mannes und unvergesslichen Ausnahmekünstlers Luciano Pavarotti.

Inhalt:

Oscar-Preisträger Ron Howard vollzieht anhand von Beiträgen aus dem Familienarchiv, Interviews und Live-Mitschnitten das Leben eines der berühmtesten Operntenöre der Welt nach. Aufgewachsen in einem einfachen Elternhaus (die Mutter war Fabrikarbeiterin, der Vater Bäcker und Amateursänger), begleitete Luciano Pavarotti die Begeisterung zur Musik bereits von früh an, auch wenn er sich zunächst anderen Berufsfeldern zuwandte: Nachdem er kurzzeitig mit einer Karriere als Fußballer geliebäugelt hatte, schlug er schließlich eine Laufbahn als Lehrer ein. Letztlich war es allerdings seine musikalische Leidenschaft, die ihm zum großen Durchbruch verhalf. Erste gesangliche Erfolge feierte er als Mitglied eines Männerchors, in den 60er Jahren kam er schließlich als Solokünstler groß raus. Spätestens 1972 mit seinem Auftritt in der New York Metropolitan Opera wurde er schließlich zum Weltstar und zur bis heute unerreichten Größe der Opernwelt.

R: Ron Howard | FSK 0 | Länge: 114 min | USA 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2. 15.30 Uhr
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3. 16.00 Uhr
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Das perfekte Geheimnis

Filmhighlight für 4,50 Euro am 4.3. um 18:00 Uhr

Am Mittwoch, 4. März um 18:00 Uhr letztmalig im Programm!

In der starbesetzten Beziehungskomödie stellt ein Smartphonetest das Vertrauen von sieben Freunden auf die Probe.

Inhalt:

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.

D: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz
R: Bora Dagtekin | FSK 12 | Länge: 119 min | DEU 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2. 18.00 Uhr
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3. 18.00 Uhr (Filmhighlight)

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Sorry we missed you

Frühstückskino am Do., 5.3. um 10.00 Uhr -
Anmeldung dringend erbeten!

Gewohnt kämpferisches und mitreißendes Sozialdrama von Ken Loach über eine britische Arbeiterfamilie, die mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu kämpfen hat.

Inhalt:

Newcastle: Paketbote Ricky und seine als Altenpflegerin arbeitende Frau Abbie haben zunehmend Schwierigkeiten, ihr Leben in unsicheren Jobsituationen zu handeln. Beide leiden unter ihren Null-Stunden-Verträgen und Ricky findet keinen besseren Job als Handwerker oder auf dem Bau. Aufgrund seiner Anstellung ist Ricky nämlich verpflichtet, für seine Firma einen Lieferwagen mit strengen Lieferzeiten zu mieten und dafür böse in Vorkasse zu gehen. Er überredet seine Frau, ihr Auto zu verkaufen, obwohl sie es für ihren eigenen Job braucht, um es sich leisten zu können, den Van auch zu bezahlen. Rickys Schulden steigen aufgrund seiner Beschäftigungssituation derweil immens an und die Patienten seiner Frau leiden immer mehr unter Vernachlässigung. Ein Teufelskreis, aus dem die Familie Turner nur schwer ausbrechen kann. Rickys ausbeuterischer Job und seine Überstunden wirken sich auch auf sein Familienleben aus... so wird etwa sein Sohn Seb immer rebellischer.

D: Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone
R: Ken Loach | FSK 12 | Länge: 100 min | GB/BEL/FRA 2018

Woche 08

Do 20.2. 20.30 Uhr
Fr 21.2.
Sa 22.2. 20.30 Uhr
So 23.2.
Mo 24.2. 18.15 Uhr
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2. 18.15 Uhr
So 1.3. 20.30 Uhr
Mo 2.3.
Di 3.3. 20.30 Uhr
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Vier zauberhafte Schwestern

Verfilmung der erfolgreichen Märchenbuchreihe, in der die Schwestern an einem Musikwettbewerb teilnehmen wollen, sich vorher aber noch der bösen Magierin Glenda erwehren müssen.

Inhalt:

Die Schwestern Flame, Marina , Flora und Sky verfügen über magische Fähigkeiten: Jede von ihnen beherrscht seit ihrem neunten Geburtstag eines der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft, doch diese Kräfte stehen ihnen nur zur Verfügung, solange sie sich nicht streiten. Das will die böse Zauberin Glenda ausnutzen und einen Keil zwischen die Mädchen zu treiben, um die Kraft der magischen Windrose für sich zu gewinnen. Die vier Schwestern müssen also zusammenhalten, nicht nur um gegen Glenda zu bestehen, sondern auch, weil sie ihre Schule Cantrip Towers als Sprite Sisters bei einem internationalen Musikwettbewerb in London vertreten möchten...

D: Katja Riemann, Anna Thalbach, Justus von Dohnányi
R: Sven Unterwaldt | FSK 0 | Länge: 97 min | DEU 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2. 13.30 Uhr
So 23.2. 13.30 Uhr
Mo 24.2.
Di 25.2.
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2.
Sa 29.2. 13.45 Uhr
So 1.3. 13.00 Uhr
Mo 2.3.
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben




↑ Trailer
→ Spielzeiten

Das Vorspiel

Am Montag, 2. März um 18:30 Uhr letztmalig im Programm!

Packendes Drama mit Nina Hoss als obsessive Musiklehrerin, die alles versucht, um einem von ihr entdeckten, talentierten Schüler zum Durchbruch zu verhelfen.

Inhalt:

Anna Bronsky ist Geigenlehrerin an einem Musikgymnasium. Sie setzt gegen den Willen ihrer Kollegen die Aufnahme eines Schülers durch, den sie für sehr talentiert hält. Engagiert bereitet sie Alexander auf die Zwischenprüfung vor und vernachlässigt dabei ihre Familie. Ihren Sohn Jonas, den sie in Konkurrenz zu ihrem neuen Schüler bringt und ihren Mann Philippe. Ihr Kollege Christian, mit dem sie eine Affäre hat, überredet sie in einem Quintett mitzuspielen. Als Anna in einem Konzert als Geigerin versagt, treibt sie ihren Schüler zu Höchstleistungen an. Am Tag der entscheidenden Zwischenprüfung kommt es zu einem folgenschweren Unglück.

D: Nina Hoss, Ilja Monti, Sophie Rois, Simon Abkarian
R: Ina Weisse | FSK 12 | Länge: 99 min | DEU 2019

Woche 08

Do 20.2.
Fr 21.2.
Sa 22.2.
So 23.2.
Mo 24.2.
Di 25.2. 20.30 Uhr
Mi 26.2.

Woche 09

Do 27.2.
Fr 28.2. 16.00 Uhr
Sa 29.2.
So 1.3.
Mo 2.3. 18.30 Uhr
Di 3.3.
Mi 4.3.

zur Filmwebsite ↑ nach oben